1912 - 1946

Erster urkundlich nachgewiesener Kinderspielmannszug von 1912 -1920 unter der Leitung von Zollinspektor Teppich.

Gegründet: April 1926 beim Arbeiter-Turnverein "Edelweiß" Mittenwalde, zuvor schon gab es den Spielmannszug "Tambourcorps 1924" sowie die Schalmeienkapelle des RFB

Bereits 1929: Teilnahme am 13. Arbeiter –Turn - und Sportfest im Berliner Poststadion

1933: Verbot der Schalmeienkapelle und Zwangsvereinigung der beiden Spielmannszüge
1935: freiwillige Auflösung durch Mitgliederbeschluss
1946: finden sich die vom Krieg verschonten Spielleute zusammen, um aus den Resten beider Vereine den Zug in der Tradition des Spielmannszuges "Edelweiß" neu zu gründen, dessen Leiter Max Wulschke und Stabführer Paul Heinze wurden. Instrumente wurden aus den Verstecken geholt, die man vor den Nazis verbergen konnte.

Bilder

Für größere Ansicht bitte anklicken

kein Datum bekannt ca. 1912
1924